Die Roboter kommen – nach Hause

Von einem vollautomatisierten Haushalt träumten Hausfrauen schon Anfang des letzten Jahrhunderts. Dank des technologischen Fortschritts nähern wir uns dieser Utopie immer mehr an. Doch ist das auch erstrebenswert?

Ein Roboter macht bei uns zu Hause die Runde wenn wir nicht da sind und passt auf, dass alles auch so ist, wie es sein sollte. Die Bilder von seinem Rundgang überträgt er per Internet auf unser Smartphone, über welches er im Zweifelsfall auch gesteuert werden kann. Was nach einem Science-Fiction Film klingt ist in Form des Überwachungsroboter Spykee schon länger Realität.

Und Spykee ist nicht der Einzige elektronische Helfer, den sich die Industrie für unser Heim ausgedacht hat. Autonome Staubsauger sind beinahe schon ein Klassiker und werden zudem immer besser. Rasen-Roboter sind mehr und mehr im Kommen und sorgen dafür, dass wir weniger Zeit hinter dem Rasenmäher verbringen müssen. Der Wisch-Roboter Scooba wischt unseren Boden, während Windoro unsere Fenster putzt. Und es geht noch exotischer. So gibt es Roboter, die den Nachwuchs in der Babyschaukel schaukeln und Autom, der Diätroboter, hilft uns beim Abnehmen.

Was sich zunächst nach schöner neuer Welt anhört, hat aber auch Schattenseiten. Mehr elektronische Helferlein zu Hause bedeuten auch eine dementsprechend höhere Stromrechnung. Und noch ist immer nicht klar, wie gefährlich die zunehmende Digitalisierung letztendlich ist. Während Wissenschaftler wie Stephen Hawking oder Unternehmer wie Elon Musk vor zu viel künstlicher Intelligenz warnen, versuchen Journalisten wie Martin Zeyn zu nuancieren.

Zugegeben, solche oftmals philosophischen Debatten sind für die Kaufentscheidung im Haushalt meistens zu abstrakt, wenn auch nicht komplett unbedeutend. So sollte man sich immer die konkrete Sinnfrage stellen, wenn Sie über die Anschaffung eines Roboters nachdenken. Denn wer abnehmen möchte, der muss das letztendlich alleine tun. Es bringt kaum etwas, wenn der Roboter dünner wird.

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Tracking-Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück