Trautes Heim – dann allein. Muss nicht sein!

Der Bau des eigenen Hauses soll oft das Glück zu zweit manifestieren, doch das kann schnell nach hinten losgehen. Aber was kann man tun, wenn der Hausbau das eigene Zement zum Bröckeln bringt? Und wie ist es möglich zu verhindern, dass die eigene Beziehung zur Baustelle wird?

Vom Architekt zum Baumarkt zum Paartherapeut – ein Weg, der in Deutschland häufig gegangen wird. Denn ein Hausbau ist Stress in vielerlei Hinsicht. Da ist zunächst die organisatorische Komponente, die sich ja oft in ein weiterlaufendes Leben eingliedern lassen muss. Wenn dann bei beiden Partnern neben einem stressigen Beruf noch der Hausbau dazu kommt, dann liegen die Nerven oft blank. Eine Situation, die dann zumeist durch geschlechterspezifische Charakteristiken noch verschärft wird. So versuchen Männer häufig das Problem durch einen „Augen-zu-und-durch-Ansatz“ zu lösen. Dieser wird von Frauen aber oft als kontraproduktiv empfunden und führt dann zu Frontalzusammenstößen im Laufe von niemals endenden Diskussionen. Und irgendwann sind die Gräben so verhärtet wie die Bodenplatte, die dem zukünftigen Glück den richtigen Halt geben sollen.

Doch die Risse gehen nicht nur von dem Paar selber aus, sondern kommen zudem noch von außerhalb. Einer der größten Unsicherheitsfaktoren sind die Schwiegereltern, die sich natürlich gerne in dem neuen Haus verwirklichen würden. Aber auch der handwerklich begabte Freund oder die inneneinrichtungspolitisch bewanderte Freundin wirken sich oft selten positiv auf den Bauverlauf aus. Wenn sich dieser zudem verzögert und damit die finanzielle Planung ins Wanken bringt – neben Baukredit muss schließlich oft noch die Miete für die aktuelle Wohnung gezahlt werden – dann sorgt die wachsende Unsicherheit für zusätzlichen Zündstoff. Auch wenn er schon ein bisschen älter ist, so greift der österreichische Film Hinterholz 8 all diese Elemente auf und verwandelt sie in eine bitterböse Komödie, die wir jedem zukünftigen Baupaar nur zu warm ans Herz legen können.

Genau wie die Empfehlung, von Vornherein ein Fertighaus in Betracht zu ziehen. Das ist so individuell wie ein Architekten-Haus, aber innerhalb von kürzester Zeit aufgebaut und perfekt von A bis Z planbar. Noch Fragen? Wir bei OKAL helfen Ihnen gerne weiter.

Comments are closed

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Tracking-Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück