Fünf Tipps gegen den Winterblues

Sie haben es fast geschafft, hinter den letzten Wolken lauert schon der Frühling. Und mit diesen praktischen Tipps bekommen Sie die letzten Wintertage auch noch rum.

1. Freundschaften nicht einfrieren lassen

Es stimmt, im Winter verlassen wir ungern das Haus, das Treffen mit der besten Freundin nach der Arbeit fällt da schon mal Couch, Kuscheldecke und Krimi zum Opfer. Doch gerade jetzt sind soziale Kontakte wichtiger denn je. Zeigen Sie sich aktiv, rufen Sie an, holen Sie Ihrerseits die Leute aus den Höhlen. Ganz egal ob Spieleabend oder Tequilanacht, mit den besten Freunden wird der Winterblues ganz schnell zum Schneesamba.

2. Sport ist Mord. Für den Winterblues

Nass, dunkel, kalt. Im Winter freut sich die Schuhschranktür, denn ihr steht eine ruhige Zeit bevor. Oder besser gesagt, stand. Denn diesen Winter ist alles anders. Rein in die Schuhe und raus in den Park, Motivation kommt beim Bewegen. Setzen Sie sich dafür ganz konkrete Ziele. Ostersamstag wollen Sie 45 Minuten am Stück durchlaufen können, oder 1000 Meter Schwimmen, oder die 80 Kg von der Bank wegdrücken, oder…

3. Richtig gut essen

Und wenn Sie dann doch absolut nichts vor die Tür bringt, dann nutzen Sie den Moment zu hause. Nehmen Sie sich Zeit und kochen Sie doch mal wieder mal was richtiges Leckeres. Ciao Fertigkost, hallo Feinkost. Greifen Sie montags zu bestem deutschen Wintergemüse um dann mittwochs mit besten mediterranen Zutaten abzurunden. Gucken Sie nicht aufs Geld, denken Sie viel mehr an die gesparte Eintrittskarte für das Winterblueskonzert.

4. Zu zweit warm werden

Machen Sie es wie die Skandinavier – gehen Sie in die Sauna, wenn möglich mit Ihrem Partner. Das strafft das Immunsystem, verbessert die Grundstimmung und reißt Sie aus dem Alltagstrott. Und wenn Sie danach noch Zeit für eine kleine Wellnsessession haben, dann hat die miese Winterstimmung nicht den Schneehauch einer Chance.

5. Gehen Sie auf Winterbluestournee

Warum liegt Europa in der Mitte der Weltkarte? Ganz einfach, weil es der schönste und aufregendste Kontinent ist, auf dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Worauf warten Sie also? Wussten Sie etwa, dass viele Städte im Mittelalter von ihren Bauherren schon so angelegt wurden, damit sie 600 Jahre später möglichst einfach von Wochenendetouristen zu erkunden sind? Nein, dann ist es höchste Zeit, das herauszufinden. Und das Beste? Wenn Sie im Sommer zurückkehren, dann entdecken Sie die gleiche Stadt noch einmal komplett neu.

Titelfoto: ©  Matthew Henry

Comments are closed

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Tracking-Cookies ablehnen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück